Ratgeber Zahngesundheit

Zahnerkrankungen

Seite 1 von 21 ->

1. Abrasion [mehr...]
2. Kieferklemme [mehr...]
3. Aphten [mehr...]
4. Zungen- und Schleimhautbrennen [mehr...]
5. Fascialisparese [mehr...]
6. Funktionsstörungen [mehr...]
7. Zahnfleischentzündung [mehr...]
8. Karies [mehr...]
9. Leukoplakie der Mundschleimhaut [mehr...]
10. Lippen-Kiefer-Gaumenspalte [mehr...]
11. Mund-Antrum-Verbindung [mehr...]
12. Mundgeruch [mehr...]
13. Odontogene Tumore[mehr...]
14. Osteomyelitis der Kieferknochen [mehr...]
15. Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle [mehr...]
16. Pleomorphes Adenom [mehr...]
17. Pulpitis [mehr...]
18. Rheumatoide Arthritis des Kiefergelenke [mehr...]
19. Abweichung der Anzahl der Zähne [mehr...]
20. Zahnbehandlungsphobie [mehr...]
21. Zahnverletzungen [mehr...]

Abrasion

Unter Abrasion versteht man den durch Reibung verursachten Verlust der Zahnhartsubstanz.

Durch häufiges festes Aufeinanderreiben der Zähne, auch Zahnknirschen genannt, wird zuerst der Zahnschmelz, später aber auch das Zahnbein (Dentin) abgeschmirgelt. Das Dentin ist äußerst schmerzempfindlich und viel weicher als der Zahnschmelz, wodurch der Verlust immer rascher voran geht. Mit der Zeit zieht sich der Zahnnerv immer weiter zurück, es kann zu Entzündung und Absterben des Nervs kommen. Als Abrasionsgebiss bezeichnet man ein Gebiss, welches vollständig von Abrasion betroffen ist. Die Ursachen sind:
• Nächtliches unbewusstes Zähneknirschen
• Altersabnutzung
• Gebrauch von hochabrasiven Zahncremes (hoher Gehalt an Schmirgelkörnern) Folgende Maßnahmen verhindern einen weiteren Abrieb der Zähne:
• Zahnpasta für empfindliche Zähne mit niedrigem RDA-Wert benutzen –Sollte nicht höher als 70 sein
• Schonendes Mundwasser benutzen
• Versiegelungsschutz vom Zahnarzt auftragen lassen Bei nächtlichem Zähneknirschen eine Knirscherschiene anfertigen lassen


vorwärts >>>