Das Zahnlexikon von locello-zahnaerzte.de

Parodontitis

Zahnbettentzündung

Chronisch bakterielle Entzündung, die Zahnfleisch und Stützgewebe (Parodontium) angreift, zerstört und auf diese Weise den Zahn aus seiner Verankerung löst. Gefäßerkrankungen können durch Parodontitiserreger ausgelöst werden, da sich die Erreger über die Blutbahn verbreiten und dann in die Gefäße eindringen können. Es gibt verschiedene Erkrankungsgrade, die von null bis vier eingeteilt werden. Null ist gesundes Zahnfleisch und bei drei und vier liegt dann eine mittelschwere Parodontitis vor, diese muss dringend behandelt werden. Bleibt eine Behandlung aus, kommt es zu einer Zerstörung der Wurzelhaut, des Zahnbettes und letztlich des Kieferknochens.

Zurück