Zahnputzmärchen

Rund um die richtige Zahnpflege gibt es viele falsche Regeln. Falsche Zahnpflege kann teure Folgen haben. Wie verhält man sich richtig? Hier einige Tips:

Immer von Rot nach Weiß putzen: Ist schon lange überholt. Da sich durch diese Methode ungehindert Beläge und Bakterien unter dem Zahnfleischrand sammeln können, steigt das Risiko für Zahnfleischentzündungen. Viel besser ist die Rüttelmethode, welche am einfachsten mit einer elektrischen Zahnbürste ausgeführt wird.

Kaugummikauen ersetzt das Zähneputzen: Das stimmt leider nicht. Durch das Kauen wird zwar die Speichelproduktion angekurbelt und damit schneller wieder ein gesunder Säurespiegel im Mund erreicht, aber das genügt alleine nicht aus.

Zucker zerstört die Zähne: Das stimmt nicht so ganz. Die Bakterien, die sich im Mund befinden lieben zuckerhaltige Speisen. Ihre sauren Stoffwechselprodukte führen zu Zahnschäden.

Teetrinken ist schlecht für die Zähne: Eher im Gegenteil. Im Tee sind neben Fluor Bitterstoffe enthalten, welche das Enzym Amylase und somit die Umwandlung von Stärke in Zucker hemmt. Schwarzer Tee kann zwar zu Verfärbungen der Zähne führen, aber schaden tut er ihnen nicht.

Kräftig schrubben hilft viel: Ganz im Gegenteil. Durch kräftiges Rubbeln wird der schützende Zahnschmelz abgescheuert. Putzen mit leichtem Druck ist wesentlich gesünder.

Täglich Fluor schützt: Teilweise. Der Zahnschmelz wird durch die Einnahme von Fluor zwar gehärtet, aber wenn dicke Beläge die Zähne überziehen, ist es dem Fluor nicht möglich diese zu durchdringen.

Äpfel reinigen die Zähne und sind gesund: Stimmt nur bedingt. Zwar werden die Beläge teilweise abgerieben, aber an schwer zu erreichenden Stellen ist dies gar nicht möglich. Zusätzlich enthalten Äpfel Säuren, die den Zahn angreifen und Fruchtzucker für die zerstörerischen Kariesbakterien.

Richtige und nachhaltige Tipps gibts beim Zahnarzt und seinem Prophylaxe-Team. Übrigens auch für unsere "Kleinen" bei der Putzschule...

Locello Redaktion, Antje Allner; Foto: fotolia.de

(Meldung vom 25.08.2014)

Weitere Meldungen der Zahnmedizin:
Heilkräuter in der Zahnheilkunde III
Heilkräuter in der Zahnheilkunde II
Heilkräuter in der Zahnheilkunde
Bulimie und Zahnpflege II
Lasst Hasen hoppeln, statt Karius und Baktus wüten...
Bulimie und Zahnpflege I
Mundfäule, Aphten, Achten …
Auch Hunde haben Zahnschmerzen …
Zahnputz-Utensilien
Tag der Zahngesundheit