Zahn von Beatles Legende versteigert

Dass in der heutigen Zeit viele seltsam anmutende Dinge der Stars und Sternchen zu horrenden Summen seine Liebhaber finden, ist ja nix Neues. Ob es nun ein Haarbüschel von Teenie-Star Justin Bieber ist, die Juwelen der alt-ehrwürdigen Elisabeth Taylor oder Bühnen-Klamotten von Madonna und Co. Nahezu alles kommt mittlerweile meistbietend unter den Hammer beziehungsweise ins Netz. Mit immensem monetären Erfolg für die Versteigernden beziehungsweise deren Hinterbliebenen.

Vor Kurzem wurde dem Versteigerungs-Wahn allerdings echt die Krone aufgesetzt. Nach einer Meldung von promiflash – Deutschland beliebtesten Starmagazin (www.promiflash.de), wurde bei einer Auktion in England ein verfaulter Zahn des Ex-Beatles John Lennon für sage und schreibe 19.500 Pfund – was circa 23.000 Euro entspricht – versteigert. Das kariöse und mit Zahnstein behaftete Fragment des legendären Sängers der Pilzköpfe ging in den Besitz eines – wen wundert es - Zahnarztes über.

Den Zahn gab John Lennon nach der Extraktion seiner damaligen Haushälterin, die ihn wiederum ihrer Beatles vernarrten Tochter als Andenken gab. Tja – und die ist jetzt zwar das verfaulte Beatles-Souvenir los, dafür aber um einige Pfunde reicher. Und das Beste: Der meistbietende Zahnarzt war überaus überrascht, diesen berühmten Zahn für „so wenig Geld“ tatsächlich bekommen zu haben.

Für uns „Zahn-Interessierten“ doch ein ganz klares Zeichen: Heben Sie bloß die – hoffentlich nicht kariösen und mit Zahnstein behafteten – Zähne Ihrer Kinder und Enkel gut auf. Vielleicht ist ja auch ein angehender Promi unter ihnen. Dann kann ein solches Zähnchen – wie man am Lennon-Zahn sehen kann – quasi Gold wert sein.

Und: Da ein gut erhaltenes, gesundes Exemplar bestimmt noch ganz andere Summen einbringen könnte, sollten Sie natürlich heute schon auf eine gute und regelmäßige Zahnpflege Ihrer Sprösslinge achten...

Locello Redaktion, Antje Allner; Foto: fotolia

(Meldung vom 28.11.2011)

Weitere Meldungen der Zahnmedizin:
Mondwissen: Zahnsteinentfernung ohne „weh“ und „ach“
Zahngesundheit - Mundgeruch nein danke!
Bessere Zahngesundheit in Deutschland?
Gehen Sie regelmäßig zur zahnärztlichen Kontrolle?
Zahnunfälle: Auf die schnelle Rettung kommt es an
Neuigkeiten von den Mundspülungen
Nach Infekten: Zahnbürsten separieren
Fluorid-Zahnpasta: Bitte nicht spülen.
Zahnhygiene in der Altenpflege
(Zahn)-Notfall im Urlaub: Das sollten Sie wissen