Zahngesunde Ernährung – die größten Irrtümer | Teil 1

Zahngesunde Ernährung?Zucker und Säure sind nicht gut für unsere Zähne – das wissen wir mittlerweile wohl alle. Dennoch können wir uns nicht immer den süßen und sauren Sünden verwehren. Aber dafür gibt es ja auch ausreichende Putzhilfen. Damit wir aber nicht die kursierenden Zucker-Irrtümer weiter in die Welt tragen, listen wir mal auf, was so alles an „Zucker-Märchen“ im Umlauf ist:



Ein Apfel ersetzt nach dem Essen die Zahnbürste.
„An apple a day keeps the doctor away“ sagen zu Recht die Engländer. Zum Zähneputzen hingegen ist der aromatische Bollen vollkommen ungeeignet. Er entfernt zwar oberflächliche Beläge, kommt aber an die kritischen Stellen wie Zahnzwischenräume nicht ran. Außerdem liefert er mit seinem Zuckeranteil den Kariesbakterien wunderbare neue Nahrung und greift mit der in ihm enthaltenen Säure den Zahnschmelz an.

Brauner Zucker ist gesünder als weißer.
Zucker ist Zucker – ob Rohrohr-, Rohr- oder Braunzucker – seine Inhaltsstoffe sind im Vergleich zum Weißzucker kaum anders. Ein sparsamer Umgang ist also auch bei den braunen Varianten das A und O.

Tee ist schlecht für die Zähne.
Das Gegenteil ist Fakt: Seine Inhaltsstoffe – vor allem Fluoride und Enzyme – schützen den Zahnschmelz beziehungsweise stoppen die Umsetzung von Stärke in Zucker. Leider verfärbt Tee die Zähne – genau wie Kaffee, Rotwein,...

Wer viel Zucker isst, bekommt Diabetes (Zuckerkrankheit).
Absoluter Kokolores. Diabetes – es gibt zahlreiche Varianten dieser Stoffwechselerkrankung – bedarf schon einiges mehr, als nur etwas Zucker. Allerdings kann ein erhöhter Zuckerkonsum zu Übergewicht führen. Und Übergewichtige können eher an Diabetes erkranken, als Normalgewichtige.

Nur durch den Konsum von Zucker entsteht Karies.
Kohlenhydrate (in Nudeln, im Brot, im Reis, etc.) sind sogenannte langkettige Zucker. Unser Speichel beginnt bereits im Mund mit der Zersetzung dieser Zuckerform in einzelne Bestandteile. Also: Nach jeder Mahlzeit ist Zahnpflege wichtig – nicht nur nach Süßem.

Dieses waren die ersten fünf Zuckermärchen – demnächst folgen fünf weitere...

Locello Redaktion, Antje Allner; Foto: fotolia

(Meldung vom 11.06.2011)

Weitere Meldungen der Zahnmedizin:
Projekt kontra Karies: Teen-Teeth in Österreich
Zahnputzmangel geht ans Herz
Professionelle Zahnreinigung – was geht ab?
Zahnimplantate - endlich wieder kraftvoll zubeißen
Ostereier gefunden? - Zahnhygiene nicht vergessen
Wurzelkanalbehandlung - Erhalt des Zahnes
Bombensichere „Dritte“
Keramik-Inlay via CEREC
Zahnstein-Entfernung und Mundhygiene für 2011
Studium der Zahnmedizin ohne Abitur – das geht