Das Zahnlexikon von locello-zahnaerzte.de

Karies

Zahnfäule

Karies ist eine weit verbreitete Mundkrankheit, auch Zahnfäule genannt. Die in der Mundhöhle lebenden Bakterien scheiden bei Umsetzung von Kohlenhydraten (Zucker) Säuren aus, die den Zahnschmelz demineralisieren ( entkalken). Nachdem unter der intakten Schmelzoberfläche eine Entkalkung stattgefunden hat, bricht die Zahnschmelzoberfläche schließlich ein. Die Ursache von Karies liegt immer im Vorhandensein von Belägen, besonders gefährdete Stellen sind die Zahnhälse. die Kauflächen und die Zahnzwischenräume.

Zurück